OpenSource in Unternehmen nimmt zu

Thomas Schimbera VonThomas Schimbera

OpenSource in Unternehmen nimmt zu

Einer aktuellen Studie zufolge setzen immer mehr Unternehmen OpenSource Software produktiv ein. Die Strategie ist beliebt, die Vorteile liegen auf der Hand – jedoch weist die Studie der Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit von der Universität Bern auch auf Probleme hin.

„Nobody is perfekt“, und „Die Mischung macht’s“. So liest sich das 70 seitige Papier. So wird überwiegend bei Programmiersprachen, Webserver und Betriebssystemen verstärkt auf freie Software gesetzt. An letzter Stelle findet man ERP, Buchhaltung bzw. CAD-Programme.

Gerade im Cloud-Storage ist OpenSource weit verbreitet. 60% der Unternehmen finden den Einsatz von freier Software wichtig.

Über den Autor

Thomas Schimbera

Thomas Schimbera editor