Open Source in Dortmund

Thomas Schimbera VonThomas Schimbera

Open Source in Dortmund

Hier ein lesenswerter heise online Artikel über die geplante Einführung von offenen Standards und freier Software in Dortmund.

Zitat heise online: „Der Verwaltungsvorstand der Stadt Dortmund hat beschlossen, die Potenziale von Freier Software und Offenen Standards im Bereich der städtischen Informations- und Telekommunikationstechnik „systematisch“ zu untersuchen“

Weniger Abhängigkeit, mehr Flexibilität

Die Vorteile sind bekannt: Unabhängigkeit anstatt an einen Hersteller gebunden zu sein, Flexibilität, Eigene Anpassungen möglich usw.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Stadt-Dortmund-stellt-Weichen-Richtung-Open-Source-4017620.html

Bleibt zu hoffen, dass die Stadt Dortmund aus dem Münchener LiMux-Projekt lernt. Ich bleibe dran.

In diesem Zusammenhang ebenfalls interessant ist dieser Artikel auf heise online:

Bundesbehörden zahlen eine Viertelmilliarde Euro Lizenzgebühren an Microsoft

Über den Autor

Thomas Schimbera

Thomas Schimbera editor